Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Druckmaschinen der Zukunft

Mit der Entwicklung und erstmaligen Produktion von keramischen Tonerfarben in Pulverform revolutionierte mz Toner Technologies zu Beginn der 1990er-Jahre den Druck von keramischen Abziehbildern. Heute gehören zur Geschäftstätigkeit auch die Entwicklung und Konstruktion von Maschinen. Keramische Digitaldruckmaschinen für kleine und mittelgroße Verarbeiter von Buntdrucken sowie Spezialmaschinen für die internationale, keramische Großindustrie. Im Fokus stehen die Drucke zur beständigen Veredelung von Glas, Keramik und Porzellan oder Emaille. Diese Drucke werden auch als Abziehbilder oder Decals bezeichnet.

Technologieführerschaft im Digitaldruck

Spezialwissen aus den Bereichen Chemie, Physik, Elektronik, Maschinenbau und Print führen zu passgenauen Drucklösungen. Unterstützt werden unsere Knowhow-Träger von Mechanikern und Mechanikerinnen. Sie arbeiten in einer voll ausgestatteten mechanischen Werkstatt mit fünf Achsfräsen, Drehbänken und vielen weiteren technischen Möglichkeiten. Die Fachkompetenz im Bereich individueller Sondermaschinenbau, Automatisierung und Robotik stellt unser Schwesterunternehmen Modiqua bereit. Die gesamte Fertigung der Drucker und Drucksysteme erfolgt in Deutschland und Frankreich. Dort arbeiten wir an der Effizienz Ihrer keramischen Druckvorlagenerstellung von Morgen.

Expertise im keramischen Druck

Der keramische Siebdruck von m&r, dem Schwesterunternehmen von mz Toner Technologies, stellt bereits seit 1990 hochwertige keramische Abziehbilder für das Luxussegment im Bereich Tableware her. Auf der Basis dieses Wissens und der Erfahrung im Umgang mit keramischen Farben und Pigmenten wurden digitale Mehrfarben-Drucker entwickelt. Sie sind die Alternative zum keramischen Siebdruck: der Ceramic Decal Printer MC, sowohl im Halbbogen-Format 31 x 120 cm als auch im Großformat 90 cm x endlos, mit dem Ceramic Decal Printer 5C oder der anstehenden Modularmaschine Ceramic Decal Printer XT. Heute produzieren die ersten dieser digitalen Druckmaschinen in der Praxis zuverlässig hochwertige Abziehbilder für Emailleverkleidungen von U-Bahnhöfen und für Wegeleitsysteme. Auch Geschirrdekore in hohen Auflagen erzeugen die Maschinen stabil.

Nachhaltigkeit von Digitaldruckmaschinen

Im Gegensatz zum Siebdruck braucht der digitale keramische Druck keine Lösungsmittel. Damit entfallen die hohen Kosten für die aufwendige Belüftung von Siebdruckräumen und die Produktion kann problemlos in jedem Umfeld aufgesetzt werden. Für die Menschen, die an den Maschinen und mit den Dekordrucken arbeiten, ist es viel angenehmer als in der traditionellen Produktion, bei der Geruchsemissionen stark in den Vordergrund rücken. Mit weniger Platzbedarf erzeugen unsere Druckspezialisten mehr Vorlagen, da auch die raumbindende Lagerung und Aufbereitung von Sieben entfällt.

Geschwindigkeit im Digitaldruck

Die innovativen Druckmaschinen von mz Toner Technologies drucken mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit als der Siebdruck – unabhängig von der Anzahl der Farben. Sie ermöglichen Print-on-Demand mit kleinsten Auflagen und in höchster 8-Farben-Qualität. Eine bisher unerreichte Wirtschaftlichkeit im Keramikdruck. Auch bei Überformaten, wie häufig in der Sanitärbranche benötigt, rechnen sich sowohl große als auch kleine Auflagen.

Digitale & analoge Druckverfahren

Der Druck von Edelmetallen und Effekten bleibt auch in Zukunft die Domäne des Siebdrucks. Bei allen anderen Kriterien sorgen die zuverlässigen Druckmaschinen von mz Toner Technologies für neue Möglichkeiten im Markt der keramischen Veredelung mit Abziehbildern.

Keramiktoner – jetzt individuelle
Beratung einholen!